0

 Start
 praktische Hinweise
 Schule
 
 Orientierungsstufe
 Mittelstufe
 Oberstufe
 
 Ganztagsangebot
 Musischer Zweig
 Sportklasse
    Sportklasse
 Naturwissenschaft
 AGs
 Schüleraustausch
 
 Berichte
 Schulzeitung
 
 Förderverein
 Elternvertretung
 SV
 
 Impressum
 Links


 Suche:
  

   Die Sportklassen am Ernst-Barlach-Gymnasium


Unsere Sportklasse im Schleswig-Holstein-Magazin des NDR:
(Training mit Frank Busemann)





Die von Holstein Kiel betreute Fußballgruppe hat nach Ansicht ihres Trainers Finn Jensch (A-Lizenz-Inhaber und Trainer der U17 -Bundesligamannschaft von Holstein Kiel) ein sehr gutes Leistungsniveau und trainiert konzentriert und mit viel Spaß zweimal früh morgens von 7.45-8.30 Uhr im Leistungszentrum Projensdorf. Holstein hat für die Jungs und Mädchen einen kompletten Satz Trikots bezahlt, so dass das Training jetzt immer in einheitlichem Outfit sattfindet. Nach dem Training fahren die Fußballer mit dem Fahrrad zurück zur Schule oder werden mit dem Holsteinbus gebracht. Bezüglich Pünktlichkeit und Aufmerksamkeit im folgenden Unterricht gab es bisher keine Klagen, so dass ich davon ausgehe, dass alles zur Zufriedenheit der Kolleginnen und Kollegen verläuft.
Beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ sind die Jungs gegen große Kieler Konkurrenz Kreismeister geworden. Im Finale setzten sie sich nur ganz knapp gegen die starken AG-Jungs des ebg durch. Bei den Bezirksmeisterschaften sind sie bis ins Finale gekommen, verloren dieses dann aber äußerst unglücklich im 9-Meter-Schießen.
Ein weiterer Höhepunkt für die Fußballer war der Trainingsbesuch der drei Holstein-Profis Marlon Krause, Kenneth Kronholm und Patrick Breitkreuz. Sie beantworteten geduldig alle Fragen der Nachwuchskicker und mussten fleißig Autogramme auf Trikots und Fußballschuhe schreiben.
Die von Martina Bach (Geschäftsführerin und professionelle Leichtathletik-Trainerin des KTB) betreute Gruppe hat ein interessantes und von mehreren Wettkämpfen geprägtes Jahr erlebt. So nahmen die Leitathleten erfolgreich an den Hallenkreismeisterschaften im Mehrkampf, einem Crosslauf und an der Bahneröffnung im Unistadion teil. Einige Schülerinnen und Schüler haben sich so gut entwickelt, dass sie für die Kieler Kreisauswahl nominiert worden sind. Unabhängig vom Wetter fand das Training häufig auf der Laufbahn des ebg oder im Projensdorfer Gehölz statt, was zeigt, dass die Leichtathleten hart im Nehmen sind.
Nun startet die Sportklasse ins zweite Jahr. Wir sind sehr froh, zwei weitere renommierte Vereine als Kooperationspartner gefunden zu haben. Acht Handballer der neuen 5a werden Dienstags- und Donnerstagsmorgens von Trainern des THW Kiel in das Einmaleins des Handballspiels eingeführt. Das Training findet in der Tallinnhalle statt und auch hier fahren die Kinder mit dem Fahrrad oder werden mit dem vereinseigenen Bus nach dem Training zum ebg gebracht.
Mit dem Wiker SV und dem Volleyball-Urgestein Jürgen Vogt (seit vielen Jahren erfolgreicher Trainer der Regionalligamannschaft der Damen) haben wir einen vierten namhaften Verein und Trainer für die Sportklasse gewinnen können. Jürgen Vogt bringt 7 Mädchen in der Sporthalle des ebg das Volleyballspielen bei.
13 Fußballjungs der 5a werden bei Holstein Kiel in einer zweiten Trainingsgruppe von Ole Werner (Trainer der U23-Mannschaft und Leiter der Schulkooperation) betreut. Auch er ist sehr angetan von der Leistungsbereitschaft und dem Einsatzwillen seiner Fußballer.
Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern ein gutes und erfolgreiches Schuljahr 2015/2016.

Uwe Thomsen










Informationen zur Sportklasse 2015/2016

Auch in diesem Jahr wird es am EBG wieder eine Sportklasse geben. Kooperationspartner für die zusätzlichen zwei Sportstunden dienstags und donnerstag von 7.45–8.45 Uhr sind wie bisher Holstein Kiel (Fußball) und der KTB (Leichtathletik). Außerdem konnten wir den Wiker SV (Volleyball) und den THW Kiel (Handball) gewinnen. Die Schülerinnen und Schüler dürfen auf dem Anmeldebogen Wünsche bezüglich der Sportarten angeben, allerdings können wir nicht garantieren, dass diesen Wünschen in jedem Fall entsprochen werden kann.
Der Sportklasse am ebg liegt ein leistungsorientiertes Konzept zugrunde. Daher werden wir mit allen angemeldeten Kindern einen sportmotorischen Test durchführen. Sollten wir zu viele Anmeldungen für die Sportklasse haben, wird dieser Test neben anderen Kriterien darüber entscheiden, ob das Kind in der Sportklasse aufgenommen werden kann. Der Termin für den Test wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Testtermin: Montag, den 2. März, 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr in der Sporthalle des EBG.
Bei Abgabe der Anmeldung für die Sportklasse bekommen Sie die Uhrzeit für ihr Kind mitgeteilt.

Der sportmotorische Test am Montag muss leider ausfallen!

Mit sportlichen Grüßen
Uwe Thomsen






Die Sportklasse am EBG

Spielen und Sich-Bewegen sind elementare kindliche Bedürfnisse. Spiele und Sport fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden und beeinflussen die psychomotorische, emotionale und soziale Entwicklung positiv. Die Bewegungsarmut heutiger Schülerinnen und Schüler führt nicht nur zu gravierenden Gesundheitsproblemen, sondern auch zu Auffälligkeiten im Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten. Es ist unbestritten, dass ausreichende Bewegungsreize auch erheblich zur Ausbildung kognitiver Strukturen beitragen (Bewegung fördert Lernen und Gedächtnis, verbessert die Konzentration, baut Stress ab, reduziert Schulängste usw.). Kurz gesagt: Bewegung macht schlau!
Viele andere Schulen haben aufgrund dieser Erkenntnisse bereits Sportklassen mit täglichen Sportstunden eingerichtet oder zumindest den 3-stündigen Sportunterricht für die Unter- und Mittelstufe beibehalten. In Österreich hat man sogar ein Gesetz verabschiedet, das in allen Schulen die tägliche Sportstunde ab 2014 zur Pflicht macht.
Um dem eingangs dargestellten Sachverhalt Rechnung zu tragen und um die Schule für künftige Sextaner noch attraktiver zu machen, richtet das EBG in Zusammenarbeit mit Holstein Kiel (Fußball) und dem KTB (Leichtathletik) eine Sportklasse ein, die erstmalig zum Schuljahr 2014/15 angeboten wird.
Die Kinder der Sportklasse erhalten fünf Stunden Sportunterricht, wobei zwei von Trainern der KSV Holstein bzw. des KTB durchgeführt werden. Das Angebot richtet sich an sportbegeisterte und leistungsorientiere Sportlerinnen und Sportler, kann aber prinzipiell von allen Sextanern gewählt werden.
Bei der diesjährigen Wahl haben sich 28 neue Sextaner für die Sportklasse entschieden und wir sehen dem ersten Durchgang mit Vorfreude und Spannung entgegen.
Kooperation mit Holstein Kiel Holstein Kiel unterhält in Projensdorf in unmittelbarer Nachbarschaft zum EBG ein Nachwuchsleistungszentrum. Hier werden etwa 180 Spieler zwischen 8 und 18 Jahren ausgebildet. Die A-, B- und C-Jugendmannschaften spielen in den höchsten deutschen Spielklassen, was einen enormen zeitlichen Aufwand für die jungen Leistungssportler bedeutet (mindestens vier Trainingseinheiten die Woche, Auswärtsspiele zu Vereinen in ganz Deutschland, Lehrgänge usw.). Diese Belastung gilt in abgeschwächter Form auch für die jüngeren Jahrgänge. Zielsetzung der Kooperation ist daher auch die Unterstützung der Holstein-Spieler, die am EBG unterrichtet werden, damit sowohl die Möglichkeit des Leistungs- und Hochleistungsfußballs einerseits als auch der bestmögliche Schulabschluss andererseits gewährleistet werden können.

Uwe Thomsen








   
.